2. Grundmotivation

Es genügt nun nicht, alleine sein Dasein gesichert zu haben. In der zweiten Grundmotivation geht es um die Frage nach dem Lebensbezug. Die Graundfrage des Lebens lautet:

„Ich lebe – mag ich leben?“

Um ein existenzielles Leben zu verwirklichen, braucht es drei Vorausetzungen: Beziehungen, Zeit als Raum der  Beziehungen und Nähe. Auf dieser Basis kann der Mensch Zuwendung geben und erhalten. Daraus erwächst ein tiefes Wahrnehmen des Wertes, den das Leben hat, diesen Wert nennt man den Grundwert.

 

Ich mag mein Leben!

Add Your Comment