Take a walk on the wild side! 13 gute Gründe jetzt in Bewegung zu kommen:

In Pandemie Zeiten war uns der Zugang zu Vielem was wir gerne tun, was wir mögen und was uns gut tut verwehrt.

„Spazierengehen“ mag auf den ersten Blick als ein magerer Ersatz für die Freuden des Alltags erscheinen. Es birgt jedoch die Möglichkeit in jeder Hinsicht aufzutanken!

Machen wir Gebrauch von dieser Möglichkeit!

Zapfen wir diese auf den ersten Blick so unspektakuläre Ressource an.

Es gibt mindestens 13 gute Gründe sich jetzt auf den Weg zu machen!

  1. Tanken Sie Sauerstoff! Lassen sie ihren Mund Nasen Schutz in der Jackentasche und atmen Sie tief durch! Genießen Sie den ungehinderten Einstrom von Sauerstoff, füllen Sie Ihre Lungen, frische Luft ist frei verfügbar. Atmen Sie tief ein und nehmen Sie sich extra viel Zeit für das Ausatmen.
  2. Senken Sie Ihr Stresslevel! Spazierengehen entspannt Muskeln und Nerven.
  3. Bringen Sie Ihren Kreislauf in Schwung! Spazieren gehen stärkt Ihr Herz-Kreislauf und Ihr Immunsystem. Sie werden leistungsfähiger und Ihre Ausdauer steigert sich. Darüber hinaus senken Sie Ihr Risiko für Bluthochdruck und einen Herzinfarkt.
  4. Tanken Sie ordentlich Tageslicht! Kurbeln Sie dadurch Ihre körpereigene Vitamin D Produktion an. Vitamin D wird nicht nur für den Stoffwechsel, den Knochenaufbau und unser Immunsystem benötigt.Es bietet möglicherweise sogar einen gewissen Schutz vor Virusinfektionen.
  5. Sammeln Sie positive Eindrücke! Vielleicht kennen Sie die Geschichte von Frederic der Maus die, statt Körnern, Sonnenstrahlen für die kalte Winterzeit sammelt. Machen Sie es wie Frederic! Sammeln Sie positive Bilder und Eindrücke in der Natur.
  6. Steigern Sie Ihren Antrieb! Regelmäßiges Spazierengehen hat einen erheblichen Einfluss auf den Grad unseres geistigen Wohlbefindens und unserer Zufriedenheit. In einer Studie des Robert Koch Instituts heißt es dazu: „Körperliches Training kann bei Depressionen in einem ähnlichen Maße wirksam sein wie eine medikamentöse Therapie“.
  7. Gönnen Sie sich diese Pause! Wir brauchen regelmäßige Pausen, um uns zu fokussieren und zu konzentrieren. Ein Spaziergang ist die perfekte Idee, um den Kopf wieder frei zu bekommen. Nach einem Spaziergang werden Sie wieder gestärkt und konzentriert arbeiten können.
  8. Lassen Sie die Gedanken fließen! Im Rhythmus der Bewegung finden wir Lösungen für Probleme, über die wir uns vorher tagelang vergeblich den Kopf zerbrochen haben.
  9. Setzen Sie keinen Kummerspeck an! Indem sie im Freien spazieren gehen, regen Sie auch die Verbrennung überschüssiger Energie an. Auch Ihre Verdauung wird angeregt und sie beugen außerdem der Entstehung von Zivilisationskrankheiten vor.
  10. Träumen Sie schön! Wenn Sie tagsüber ausgiebig spazierengehen, schlafen sie tatsächlich in der Nacht besser! Regelmäßige Spaziergänge können eine Alternative zu psychopharmakologischen Schlafmitteln sein.
  11. Gehen Sie neue Wege! An uns unbekannten Orten spazieren zu gehen erweitert unseren Erfahrungshorizont. Suchen Sie sich immer wieder eine neue Strecke zum Spazierengehen und gezielt Wege, die Sie noch nie gegangen sind. Das fordert Sie heraus und Sie bleiben auch geistig in Bewegung. In Zeiten wie diesen gilt das für Menschen jeden Alters! Wir brauchen alle neue Erfahrungen um flexibel, rege und neugierig zu bleiben.
  12. Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit Menschen die Ihnen nahestehen! Tauschen Sie sich aus, erzählen Sie von Ihren Erlebnissen und machen Sie sich gerne auch gemeinsam auf den Weg!
  13. Behalten Sie die Kontrolle! Gerade in Zeiten der Veränderung, der Ungewissheit und allgemeinen Verunsicherung ist es vorteilhaft sich auf die Dinge zu fokussieren die man selbst tatsächlich beeinflussen kann. Das wirkt selbst gegen den Corona-time-blues!

Machen wir uns also auf den Weg….sind wir so frei in Bewegung zu kommen.

Add Your Comment